Was ist ein Fertighaus?

In der Regel ist mit Fertighaus ein Haus gemeint, das in Teilen vorgefertigt zum Baugrundstück geliefert und dort zusammengesetzt wird. Darüber hinaus wird  Fertighaus auch oft als Synonym für ein schlüsselfertiges Haus verwendet. Der Begriff Fertighaus ist aber in Deutschland nicht verbindlich definiert.

Unsere Alternative zum Fertighaus ist das Massivhaus

Zu den wichtigsten Erlebnissen im Leben gehört der Bau eines Hauses. Allein die Entscheidung, ob ein Fertighaus oder ein individuell geplantes Massivhaus verwirklicht werden soll, wirft viele neue Fragen auf. Damit Sie bei der Planung den Überblick behalten, haben wir die wichtigsten Fakten zum Thema Hausbau für Sie zusammengestellt. Dabei stehen die Unterschiede zwischen Fertighäusern und massiven Bauwerken im Zentrum.

fertighaus oder massivhaus

Massivhaus vs. Fertighaus

Der Begriff Fertighaus ist heutzutage in aller Munde. Allerdings gibt es keine allgemeingültige Definition zum Fertighaus, so dass viele unterschiedliche Produkte unter dieser Bezeichnung angeboten werden. Allgemein wird die Bezeichnung Fertighaus verwendet, wenn es, zumindest in Teilen, werkseitig vorgefertigt an die Baustelle geliefert und montiert wird. Eines haben diese jedoch alle gemeinsam: Sie werden eben nicht Stein auf Stein gebaut. Ganz anders verhält es sich beim nach eigenen Vorstellungen geplanten Massivhaus. Denn dieser Begriff beinhaltet, dass bestimmte Materialien verwendet wurden. Bei einem Haus in Massivbauweise wissen Sie also schon zu Beginn der Planung, was Sie am Ende erwartet.

Anstatt Fertighaus lieber ein Massivhaus bauen

Wenn Sie Ihr Traumhaus mit der HausCompagnie bauen, werden alle Ihre Wünsche berücksichtigt. Ebenso wie viele Anbieter von schlüsselfertigen Fertighäusern in Leichtbauweise garantieren wir eine feste Bauzeit und fixe Baukosten. Der Hausbau mit der HausCompagnie bietet viele Vorteile. Einer davon ist, dass Sie erst bei Schlüsselübergabe zahlen. Bauen Sie Ihr Massivhaus zum günstigen Festpreis!

Von der Idee zum Haus: Besichtigen Sie unsere Musterhäuser

Bevor Sie mit der Planung beginnen, können Sie sich von unseren Musterhäusern in Schleswig-Holstein und Süddänemark inspirieren lassen. Sie können Ihr Traumhaus wie gesehen bestellen oder eigene Ideen mit einbringen. Wir nehmen uns Zeit für Sie, damit Sie auch genau das Haus, das Sie sich erträumt haben, bekommen.

Ihr Einzug in ein bezugsfertiges Haus

Zumeist werden Fertighäuser schlüsselfertig angeboten. Wir legen noch eins drauf und bauen Ihnen ein einzugsfertiges Massivhaus. Der Unterschied von einem schlüsselfertigen zu einem bezugsfertigen Haus besteht darin, das bei letzterem auch die Malerarbeiten schon erledigt und Fußböden verlegt sind. Außerdem sind eine Küche und ein Hauswirtschaftsraum beim fertigen Massivhaus von der HausCompagnie bereits möbliert. Sie können also direkt einziehen und das Leben in Ihrem neuen Haus in vollen Zügen genießen.

Bezugsfertige massive Häuser in Norddeutschland

Profitieren Sie von unserer jahrzehntelangen Erfahrung! Es gibt keine bessere Alternative als die HausCompagnie, um ein Haus in Schleswig-Holstein, Niedersachsen oder Hamburg zu bauen. Wir gestalten Ihr Massivhaus nach Ihren individuellen Wünschen. Erfahren Sie hier mehr über unsere Massivhäuser.

Wir bauen fertige Häuser in Massivbauweise zum fairen Preis

Während Sie sich bei einem schlüsselfertigen Fertighaus meist selbst um die Malerarbeiten sowie die Fußbodenverlegung kümmern müssen, übernehmen wir diese Aufgaben für Sie, so dass Sie sich während des Hausbaus gemütlich zurücklehnen können. Auch die Küche ist bei unseren bezugsfertigen Massivhäusern bereits im Preis inbegriffen. Sie übernehmen Ihr Haus fix und fertig, während Sie bei einem schlüsselfertigen Fertighaus noch einige Aufgaben zu erledigen haben, bevor Sie einziehen können. Insgesamt dauert der Bau eines Massivhauses also gar nicht viel länger als der eines Fertighauses. Bei der HausCompagnie vereinen sich Qualität und günstige Haus-Preise.

Auswahl aus vielen verschiedenen Grundrissen

Für Anregungen steht Ihnen unsere Übersicht der Grundrisse zur Verfügung. Selbstverständlich können wir diese an Ihre individuellen Wünsche anpassen. Nicht tragende Wände können ausgelassen werden, so dass eine stilvolle Loft-Atmosphäre entsteht. Sie allein entscheiden, welche Größe die Räume in Ihrem bezugsfertigen Massivhaus haben, ob Sie einen Carport oder eine Garage integrieren möchten und auch alle anderen Einzelheiten obliegen ausschließlich Ihren Vorstellungen.

Planen Sie Ihr Traumhaus mit der HausCompagnie!

Wir begleiten Sie von der Idee über die Planungsphase und den Hausbau bis hin zur Übergabe Ihres bezugsfertigen Massivhauses. Die Mitarbeiter der HausCompagnie stehen Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.  Zur Ideenfindung empfehlen wir, unseren Hausbau-Katalog kostenlos zu bestellen. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie weitere Fragen zum Hausbau mit der HausCompagnie haben.

Der Bau eines fertigen Hauses in Massivbauweise lohnt sich

Machen Sie keine halben Sachen, wenn es um Ihr Traumhaus geht! Die Vorzüge eines Massivhauses im Vergleich zu einem Fertighaus in Leichtbauweise sind vielfältig. Es lohnt sich, ein wenig mehr zu investieren, denn dafür erhalten Sie hochwertige Qualität und ein individuell gestaltetes Haus. Die Bauzeit ist bei unseren Stein auf Stein gebauten Massivhäusern nicht viel länger als bei einem Fertighaus. Bei der HausCompagnie sind die Baukosten fix, so dass Sie schon bei Vertragsunterzeichnung genau wissen, wie viel Sie bei der Übergabe Ihres bezugsfertigen Massivhauses zahlen werden.

Sparen Sie nicht beim Bauen, sparen Sie beim Wohnen!

Wenn Sie Fertighäuser-Preise bei verschiedenen Fertighausanbietern vergleichen, achten Sie darauf, wie Ihnen das Haus am Ende übergeben wird. Ein Bausatzhaus wird in Teilen angeliefert, um den Bau müssten Sie sich kümmern. Für handwerklich begabte Menschen stehen Ausbauhäuser zur Verfügung, deren Fassade dann zwar schon steht, aber der Innenausbau obliegt allein Ihnen. Bei diesen beiden Varianten würden viele weitere Kosten für Ihr Fertighaus auf Sie zukommen, die Sie in den Gesamtpreis mit einberechnen müssen. Fertighaus-Preise für schlüsselfertige Bauwerke erwecken ebenfalls den Eindruck, besonders günstig zu sein. Bedenken Sie aber, dass die Malerarbeiten, die Verlegung von Fußböden und die Einrichtung der Küche auch noch einen sehr großen Kosten- und Zeitfaktor ausmachen.
Mit einem bezugsfertigen Massivhaus sind Sie dagegen mit den Kosten auf der sicheren Seite. Außerdem können Sie bei Übergabe direkt einziehen. Ihr Einzug wird nicht durch weitere Bau- oder Gestaltungsmaßnahmen verzögert. Mit einem energieeffizienten Haus in Massivbauweise sparen Sie außerdem bares Geld beim Wohnen. Wir bauen Ihnen ein kleines, aber gemütliches Heim, wenn Sie nur ein begrenztes Baugrundstück haben, imposante Villen mit viel Platz für die ganze Familie und sogar riesige Mehrfamilienhäuser. Für uns zählt, dass Sie am Ende zufrieden sind und Ihr Glück im neuen Haus genießen können!

Vorteile von massiven Häusern gegenüber Fertighäusern

Stein auf Stein zu bauen, hat in Deutschland eine lange Tradition. Darüber hinaus werden aber auch noch sogenannte Fertighäuser angeboten. Das Fertighaus soll preiswert sein und ist schnell gebaut. Doch was auf den ersten Blick günstig erscheint, entpuppt sich langfristig oft als teurer Spaß.

Bauweise des Fertighauses

Die Bezeichnung Fertighaus sagt noch nichts über die verwendeten Baumaterialien aus. In diesem Sinne sind Fertighäuser sowohl in Leicht- als auch in Massivbauweise erhältlich. Beide Bauarten haben sowohl Vor- als auch Nachteile, auf die im Folgenden eingegangen wird.

Was ist der Unterschied zwischen Massiv- und Leichtbauweise?

Kurz gefasst besteht der Unterschied zwischen Massivbauweise und Leichtbauweise in der Verwendung unterschiedlicher Materialien. Während bei der Leichtbauweise die Einsparung von Rohstoffen, und damit auch von Kosten, sowie ein insgesamt leichtes Gewicht im Vordergrund stehen, stellt die Massivbauweise Stabilität und Langlebigkeit in den Fokus. Beim Massivbau kommen Mauerwerk und Beton zum Einsatz, während beim Leichtbau Holz und Faserverbundstoffe eine große Rolle spielen.

Vorteile von Massivhäusern

Ein Haus in Massivbauweise bietet viele Vorteile, ganz gleich, ob es als Fertighaus oder Stein auf Stein errichtet wird. Allerdings können Sie die letztgenannte Variante des Massivhauses ganz individuell planen, während der Bau eines Fertighauses Einschränkungen unterliegt. Schon bei der Planung können Wünsche zur Energieeffizienz sowie nachhaltige Energiequellen berücksichtigt werden. Weiterhin verfügt ein massives Haus über eine effiziente Wärmedämmung und auch Geräusche von außen werden gut abgefangen. Die Innenräume eines massiven Hauses bzw. Fertighauses verfügen über ein angenehmes Klima. Ein Massivhaus ist darüber hinaus durch die Verwendung massiver Baustoffe auch sehr brandsicher.

Für die Zukunft planen

Auf lange Sicht gesehen präsentieren sich weitere Vorteile. Umbaumaßnahmen sind, außer an tragenden Wänden, jederzeit möglich. Die zu erwartende Lebensdauer eines Hauses in Massivbauweise ist viel höher als die eines Fertighauses in Leichtbauweise und der Wiederverkaufswert ist ebenfalls höher.

Hat ein massives Haus auch Nachteile?

Zu den Nachteilen bei einem massiven Haus bzw. Fertighaus gehören die längeren Trocknungszeiten, je nach Planung eventuell längere Bauzeiten sowie die Kosten, die in der Regel etwas höher sind als bei der Leichtbauweise.

Vorteile von Fertighäusern in Leichtbauweise

Die Leichtbauweise hat zwei entscheidende Vorteile. Zum einen sind die Baukosten günstig und darüber hinaus meist auch noch fix, das heißt, es kommen garantiert keine weiteren Kosten auf Sie zu. Zum anderen ist die Bauzeit eines Fertighauses in Leichtbauweise wirklich sehr kurz, diese sind teils schon in nur drei Monaten schlüsselfertig.

Nachteile der Leichtbauweise

Doch es gibt auch Nachteile bei einem Fertighaus in Leichtbauweise. Zunächst einmal sind die Auswahlmöglichkeiten in der Regel recht eingeschränkt, ein individuell geplantes Haus ist oft nicht verwirklichbar. Die Wärmespeicherfähigkeit ist nicht so gut bei einem Massivhaus, ebenso wie der Schallschutz. Wenn Sie Ihr Traumhaus an Kinder und Enkelkinder weitergeben möchten, ist ein Fertighaus in Leichtbauweise mit begrenzter Lebensdauer nicht unbedingt ideal. Zudem ist der Wiederverkaufswert wesentlich geringer als bei einem Massivhaus. Zu prüfen ist, ob auch die Bodenplatte im Leistungsumfang enthalten ist. Häufig werden Fertighäuser auf „bauseits erstellter Bodenplatte oder Keller“ angeboten, so dass hier noch weitere Kosten auf Sie zukommen.

Wie lange hält ein Fertighaus?

Während ein massiv gebautes Haus sogar Jahrhunderte überdauern kann, ist die Lebensdauer von Fertighäusern in Leichtbauweise abschätzbar, denn sie sind vor Witterungseinflüssen und anderen Gefahren nicht in der gleichen Weise wie Massivhäuser geschützt. Vorsicht ist mit offenen Flammen geboten, denn ein zum großen Teil aus Holz bestehendes Gebäude fängt leicht Feuer. Die gewählten Baumaterialien wirken sich natürlich auch auf die Wertstabilität aus.

Wertstabilität bei Fertighäusern

Die Anschaffungskosten für ein Fertighaus in Leichtbauweise sind gering. Ein einfaches schlüsselfertiges Fertighaus in Leichtbauweise ist schon für unter 120.000 € erhältlich. Doch der Preisverfall bei Leichtbauhäusern ist recht hoch. Dagegen besitzen schlüsselfertige massive Häuser eine gute Wertstabilität.

Energieeffizienz bei Fertighäusern

Massive Wände halten sowohl Hitze als auch Kälte besser ab. Im Hochsommer werden Sie die kühlen Innenräume zu schätzen wissen, während es im Winter kuschelig warm bleibt, denn die Massivbauweise sorgt auch dafür, dass die Wärme länger drinnen bleibt.

Sparen Sie mit einem KfW-Effizienzhaus

Die Bezeichnung Effizienzhaus wurde von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (kurz KfW) ins Leben gerufen.  Eine energieeffiziente Bauweise und Gebäudetechnik sorgen dafür, dass Häuser eine bessere Energieeffizienz erreichen als gesetzlich vorgeschrieben.  Diese werden dann als KfW-Effizienzhäuser bezeichnet und weisen einen sehr geringen Wärmeverlust auf. Zudem ist eine Förderung beim Bau eines KfW-Energieeffizenzhauses möglich.

Standards von Niedrigenergiehäusern

Ein Niedrigenergiehaus, auch unter der Bezeichnung Energiesparhaus bekannt, verfügt über eine optimale Wärmedämmung sowie über hervorragend isolierte Fenster und Türen.  Aus diesem Grund  fallen bei einem Niedrigenergie-Fertighaus oder einem massiven Energiesparhaus weniger laufende Kosten für Heizung und Warmwasser an. Im gesamten Deutschland gibt es keine einheitliche Definition von Niedrigenergiehäusern, aber im Norden wurde eine Richtlinie festgelegt, für die besondere Anforderungen gelten: der Niedrigenergiehaus-Standard Schleswig-Holstein. Ein Massiv- oder Fertighaus, das nach diesem Standard errichtet wird, muss laut Energieeinsparverordnung (EnEV) zumindest 20 % unter dem zulässigen Primärbedarf liegen und der maximal zugestandene Transmissionswärmeverlust (Verlust der Wärme über die Gebäudehülle) muss um mindestens 30 % unterschritten werden. Zudem muss das Gebäude über eine Be- und Entlüftungsanlage verfügen. Lesen Sie hier mehr zur Planung eines Niedrigenergiehauses.

Ein Passivhaus als Fertighaus

Ein Passivhaus verfügt über eine derart gute Wärmedämmung, dass eine klassische Heizung kaum mehr benötigt wird. Mit einem Passivhaus, ganz gleich, ob Fertighaus oder konventionell gebaut, sparen Sie also bares Geld, wenn Sie erst einmal darin wohnen, da die Heizkosten fast komplett entfallen. Der größte Teil des Wärmebedarfs wird im Inneren des Passivhauses gewonnen, nämlich durch die Wärmeabgabe von Personen und Geräten, sowie über solare Gewinne per Fenster. Der restliche Wärmebedarf wird von einer Quelle Ihrer Wahl bereitgestellt. Sie können sich zwischen Erdwärme, thermischer Solaranlage, Pelletofen, Fernwärme, Elektro- oder Gasheizung und anderen entscheiden.

Massive Wände bieten mehr Schutz als ein Fertighaus

Ein Haus mit massiven Wänden bietet in vielerlei Hinsicht mehr Schutz als ein Fertighaus in Leichtbauweise. Der Brandschutz ist bei einem gemauerten Gebäude wesentlich höher als bei einem Haus mit Holzskelett.
Ein weiterer großer Vorteil ist der bessere Schallschutz des massiven Gebäudes gegenüber dem Fertighaus. Die Mauern halten Lärm von außen besser ab.
danmarksvej47_444_face

Sind alle Haustypen als Fertighaus und Massivhaus erhältlich?

Sicher haben Sie schon eine Vorstellung, wie ihr Traumhaus aussehen soll. Ihr Wunsch ist letztendlich ausschlaggebend dafür,  ob ein Fertighaus in Leichtbauweise oder ein Massivhaus  besser zu Ihnen passt. Während Sie bei einem Massivhaus Ihre Vorstellungen genauso umsetzen können, wie Sie wollen, unterliegt die Leichtbauweise vielen Einschränkungen.

Bungalow

Ein Bungalow, also ein eingeschossiges Gebäude, kann sowohl in Leicht- als auch in Massivbauweise errichtet werden. Die Leichtbauweise ist bei Ferienhäusern sehr beliebt, während feste Wohnsitze zumeist massiv ausgeführt werden. Informieren Sie sich hier über die Vorteile eines massiv gebauten Bungalows.

Kniestockhaus

Die Besonderheit eines Kniestock- oder Drempelhauses besteht darin, dass unter dem Dachaufbau eine höhenreduzierte Wand eingefügt ist, so dass das obere Geschoss auch noch gut als Wohnraum genutzt werden kann. Sie erfahren hier mehr über die Architektur des Kniestockhauses.

Einfamilienhaus

Das Einfamilienhaus ist der beliebteste Haustyp in Deutschland. In Leichtbauweise ausgeführt, sind Einfamilienhäuser auch unter dem Begriff „Amerikanische Häuser“ geläufig. Die USA ist nämlich bekannt für diesen Haustyp, der dort im ganzen Land zu finden ist. In Deutschland können sie ein Fertighaus in diesem Stil bauen – durchgesetzt hat sich dieser allerdings bisher aus gutem Grund noch nicht, denn brandschutztechnisch gesehen sind Fertighäuser aus Holz nicht sonderlich sicher. Die meisten Einfamilienhäuser hier sind Stein auf Stein gebaut oder massive Fertighäuser. Erfahren Sie mehr über die Vorteile eines Einfamilienhauses in Massivbauweise.

Haus mit Einliegerwohnung

Gerade Familien mit Kindern oder einem Kinderwunsch planen beim Hausbau schon für die Zukunft mit. Wenn die Kinder klein sind, ist es schön, sie immer um sich zu haben, doch wenn sie älter werden, wünschen sie sich mehr Freiraum. Die perfekte Lösung in diesem Fall ist ein Einfamilienhaus mit integrierter Einliegerwohnung. So sind Sie weiterhin nah beieinander, aber jeder hat sein eigenes Reich, in das er sich zurückziehen kann. Da Fertighäuser mit Einliegerwohnung in der Regel kaum angeboten werden, sind für den Bau eines Hauses mit Einliegerwohnung die Massivbauweisen anzusetzen.

Häuser für zwei Familien

Für Zweifamilienhäuser gilt Ähnliches wie für Einfamilienhäuser. Sie sind ebenfalls prinzipiell als Fertighaus in Massiv- und Leichtbauweise erhältlich, die weitaus beliebteste Variante in Deutschland ist jedoch die individuelle Massivbauweise. Mehr Informationen zum Zweifamilienhaus erhalten Sie hier.

Mehrfamilienhaus

Wenn Sie planen, ein Haus für mehr als zwei Familien zu errichten, kommen Sie um die Massivbauweise nicht herum. Denn schon allein aus Brandschutzgründen sollte ein Fertighaus in Leichtbauweise nicht mehr als zwei Stockwerke haben. Hinzu kommt, dass wegen der Höhe Druck- und Windlasten berücksichtigt werden müssen, so dass für ein Mehrfamilienhaus mit drei oder mehr Etagen ausschließlich Vollmaterialien, wie sie beim Massivbau verwendet werden, in Frage kommen.

Moderne Architektur

Ihr traditionell gebautes Haus muss weder langweilig noch altmodisch aussehen. Während Sie bei Fertighäusern das nehmen müssen, was angeboten wird, können Sie beim Bau mit der HausCompagnie aktuelle architektonische Trends berücksichtigen. Mit der Massivbauweise sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Moderne Häuser gibt es in allen möglichen Facetten, von klaren Formen im eleganten Design bis hin zu märchenhaft anmutenden Dekorationen ist alles, was Sie sich wünschen, verwirklichbar, wie zum Beispiel ein Kubushaus.

Stadtvilla

Zu den Luxus-Fertighäusern zählt die sogenannte Stadtvilla. Das prachtvolle Fertighaus ist ideal für eine Familie, die in zentraler Lage wohnen möchte. Doch wer möchte schon eine Villa von der Stange? Bauen Sie mit der HausCompagnie ein Luxushaus mit persönlichem Charme! Die zwei Stockwerke der massiv gebauten Stadtvilla bieten reichlich Platz für alle Familienmitglieder. Gönnen Sie sich diesen Traum vom Haus, Sie haben es sich verdient!